Magellanboard.de

Freies Forum für Magellan GPS
Aktuelle Zeit: Sa Mai 30, 2020 12:31 am

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: QLandkarte GT unter Linux
BeitragVerfasst: Mi Jun 17, 2009 8:47 pm 
Offline
Experte ***

Registriert: Fr Mai 18, 2007 11:14 pm
Beiträge: 52
Wohnort: Schwaebischer Wald
Hat jemand schon Erfahrung mit QLandkarte GT auf Linux. Ich habe das Programm installiert unter SUSE 11.1. Laeuft gut und die Tracks und Routen lassen sich dann auf OSM-Karten problemlos anzeigen. Oliver Eichler (der Programmierer)hat hier im Forum schon einmal nachgefragt, ob er eine Tritonunterstuetzung einbauen soll. Frage an TUX: Denkst du dass das nach dem Update im Herbst zu machen ist?

Gruesse

Dieter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jun 18, 2009 7:01 am 
Offline
Experte ***

Registriert: Fr Mai 18, 2007 11:14 pm
Beiträge: 52
Wohnort: Schwaebischer Wald
Ich werde mich die naechsten Tage mit Oliver Eichler per Mail in Verbindung setzen und ihn selbst fragen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Jun 19, 2009 1:51 pm 
Offline
Ehrennavigator ****

Registriert: Mo Feb 02, 2009 9:16 pm
Beiträge: 168
haibiker hat geschrieben:
Ich werde mich die naechsten Tage mit Oliver Eichler per Mail in Verbindung setzen und ihn selbst fragen.


Nicht noetig :)

Die kurze Antwort:

Nachdem ich mich ueber den Stand des verfuegbaren Codes zum Lesen und Erstellen von Karten, bzw zum verwendeten Uebertragungsprotokoll informiert habe, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es was Schoeneres im Leben gibt, als sich mit Magellan's komischer Firm- und Software herumzuplagen (z.B. Mikrokopter fliegen ) 8) . Es soll somit machen wer es wirklich braucht und will.

Die etwas laengere Antwort:

Ich will mir kein Triton kaufen. 4 Wochen in diesem Forum mitlesen reicht. Man koennte auch zynisch behaupten, dass die SPD und Magellan viel gemeinsam haben. Oder mal aetzend nachfragen was der Firmwareentwickler bei Magellan eigentlich so hauptberuflich treibt. Ich bin bei weitem kein Freund von meinem Garmin 60SCx. Ich habe aber auch nicht vor mir etwas noch schlechteres zuzulegen.

Die fehlende Hardware ist das Hauptproblem. Da die Wiederverwertbarkeit von offen zugaenglichen Code gegen Null geht, muesste fast alles mit Reverseengineering herausgefunden werden. Ohne ein Geraet ist das nicht machbar.

Mir fehlt dazu der Antrieb. Ich habe ja eine funktionierende Loesung. Es macht wenig Spass den Murks von Firmen, die 100% zugeknoepft sind, unter Linux zu retten. Verglichen zu Magellan ist Garmin hier schon fast eine vorbildliche Plaudertasche. Bevor ich folglich meine Abende damit verbringe Binaerformaten ihre Geheimnisse zu entreissen, investiere ich lieber meine Zeit in QLandkarte GT und M. (oder einem Mikrokopter)

Von mir ist folglich bis zum Tode meines 60SCx wenig in Richtung Magellan zu erwarten. Wenn Magellan dann eine vernuenftige Firmenpolitik und Entwicklungsstrategie hat, wird es interessant. Vielleicht hat mir bis dann aber auch jemand eine schoene Hardware zu QLandkarte M gebaut. Wer weiss?

Meine persoenliche Unlust soll aber niemanden hindern QLandkarte GT fuer Magellan zu erweitern. Jede Ambition in diese Richtung rennt bei mir offene Tore ein und ich stehe gerne mit Rat und Tat zur Seite. Wer also meint er haette etwas beizusteuern, kann mich gerne per EMail oder IRC #qlandkarte kontaktieren.

Gruesse

Oliver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Jun 19, 2009 7:34 pm 
Offline
Experte ***

Registriert: Fr Mai 18, 2007 11:14 pm
Beiträge: 52
Wohnort: Schwaebischer Wald
Vielen Dank fuer deine Antwort. Ein Kompliment fuer dein Programm QLandkarte. Ich benutze es unter Suse und bin begeistert, dass es endlich fuer Linux auch ein benutzbares GPS-Programm gibt. Sollte sich Magellan an die Vorankuendigung halten und das Geraet wird per USB erkannt, kann ich auch damit leben und selbsverstaendlich mit QLandkarte. Was Magellan in Hinblick auf kundenfreundlichkeit betreibt ist oft hier auch schon im Forum besprochen worden. Ein. Problem ist auch die Anbindung an TTQV. Auch hier spielt Magellan nicht mit, zu Lasten seiner Benutzer.
Seit der neuen Firmware kann ich deine negative Meinung zum Geraet nicht verstehen. Im Urlaub hatte ich den direkten Vergleich zum Csx. Ich wuerde dem Triton hier immer den Vorzug geben.

Gruesse

Dieter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Jun 19, 2009 8:25 pm 
Offline
Ehrennavigator ****

Registriert: Mo Feb 02, 2009 9:16 pm
Beiträge: 168
haibiker hat geschrieben:
Seit der neuen Firmware kann ich deine negative Meinung zum Geraet nicht verstehen. Im Urlaub hatte ich den direkten Vergleich zum Csx. Ich wuerde dem Triton hier immer den Vorzug geben.


Sagen wir es so: Magellan hat mich im Maerz vergrault. Da habe ich zu oft gelesen: "NAND Speicher kaputt, schicke es ein." Und: "Firmware kommt (vielleicht)". Und nach der neuen Firmware wurde schon wieder abgewiegelt: "Ist zwar nicht der grosse Wurf, aber..." "Naja, Wegepunktprojektion ist zwar noch nicht dabei, aber..". Immerhin scheint man ja jetzt die Koordinaten ohne Nervenzusammenbruch eingeben zu koennen. Das ist doch schon was :D Nur sind das alles Dinge die meiner Meinung nach innerhalb von ein paar Wochen zu fixen waeren. Aber ich habe ein Auge darauf.

Traurige Anekdote am Rande: Im Deutschen Museum in Muenchen gibt es eine Ausstellung fuer Geodaesie. In einer Ecke neben dem omnipraesenten Mutimediastand von Garmin (Garmin erklaert die Welt "Was ist GPS") kauert eine Attrappe des Magellan GPS das Reinhold Messner fuer seine Nordpol (?) Expedition benutzt hat. Das war ein wenig niederschmetternd.

Gruesse

Oliver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jun 20, 2009 9:23 am 
Offline
Experte ***

Registriert: Fr Mai 18, 2007 11:14 pm
Beiträge: 52
Wohnort: Schwaebischer Wald
In diesem Punkt muss ich dir allerdings absolut recht geben. Eine Weltfirma wie Magellan bringt ein Outdoor-GPS auf den Markt, in dem ein grosses Potential steckt. Es dauert 1,5 Jahr bis das Geraet so weit ist, dass die meisten Funktionen implementiert sind. Inzwischen ist der Ruf des Geraets so schlecht, dass man den Markt fast komplett an die Konkurenz abgegeben hat. Nur durch diese Forum hier, konnte man das Geraet ueberhaupt empfehlen. Diese Programmierer und Marketingstrategen wuerd ich als erstes entlassen.

Gruesse

Dieter


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de