Magellanboard.de

Freies Forum für Magellan GPS
Aktuelle Zeit: So Sep 23, 2018 5:36 pm

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Sep 09, 2009 7:57 am 
Offline
Senior Experte *****

Registriert: Mi Mai 16, 2007 8:39 pm
Beiträge: 5385
Wohnort: Verden (Aller)
So wie ich das sehe, hat man in den USA durch die Erfahrung mit dem Triton doch dazugelernt. Der Triton wird einen Nachfolger bekommen, der die derzeitigen "Beschraenkungen" des Triton nicht mehr hat. Bis Ende des Jahres kann man bestimmt offiziell mehr dazu sagen.

_________________
Gruss, Matz
Seid nett zu Eurem GPS und geht mit ihm nach draussen !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Sep 09, 2009 8:22 am 
Offline
Senior Experte *****
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 14, 2009 1:22 pm
Beiträge: 1035
Wohnort: Bremen
Das wird bestimmt wieder lustig. :twisted:

Ich wuerde auf zwei bis drei Modelle eingrenzen, so wie es aktuell Lowrance mit der Endura-Serie macht.
- einen Triton 2000, die Kamera kann man weg lassen, die Lampe und diesen ausladenden Buegel auch. Dazu Karten beilegen;
- einen weiteren Triton 2000 ohne Kartenbeigabe;
- einen Triton 1500 oder Triton 400, also ein Einfach-Modell.

Viel wichtiger ist das Kartenangebot.
Eine schoene Idee waere eine Anwendung mit der man Karten selbst anfertigen koennte.
DeLorme in den USA bietet dazu XMap an, eine GIS-Anwendung die etwa vergleichbar mit TTQV von Touratech ist.
So etwas muesste man nicht selbst entwickeln, sondern koennte es von anderen Lieferanten lizensieren.
Oder eine abgespeckte Variante der eigenen Softwaretools, schliesslich bot Magellan ja auch mal Karten an.

Als Kaeufer haette man also die Moeglichkeit, sich zur Not selbst mit Karten zu versorgen.

_________________
Viele Gruesse
Alois


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Sep 16, 2009 10:58 am 
Offline
Experte ***

Registriert: Mo Sep 14, 2009 9:23 am
Beiträge: 62
Wohnort: Niederbayern
alois hat geschrieben:

... fuehrte ich meinen Satmap Active 10 vor. Leuchtende Augen strahlten mir entgegen.
"Boah ist das ein grosses und helles Display" war der erste Kommentar.
"Ist das einfach" hoerte ich als ich eine Route am Geraet erstellte.
"Den haette ich auch gerne" war dann der Abschluss



... tja - da koennte ich mich jetzt nahtlos anschliessen. Nachdem ich den Beitrag gelesen hatte, wurde ich neugierig und war gestern auf der Suche nach einem Haendler, der die Satmaps fuehrt. Es ist wirklich ueberzeugend einfach in der Handhabung und es ist wie wenn du auf die Papierkarte schaust.

Aber ich hab' ja schon mein T500 US bestellt. Da werde ich mich wohl durchkaempfen muessen oder ich ich verkauf es gleich wieder :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Sep 16, 2009 11:14 am 
Offline
Senior Experte *****
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 14, 2009 1:22 pm
Beiträge: 1035
Wohnort: Bremen
Na zumindest ist der T500 billiger.
Fuer den Satmap zahlt man im Laden 400 Euro.
Bisher liefen eBay-Auktionen bis um die 300 Euro.

Will man noch eine 1:25.000-Karte haben, kostet diese 70 Euro.
Eigene Karten gehen (noch) nicht, obwohl das kein Ding der Unmoeglichkeit waere.

Die Fahrradhalterung fuer knapp 40 Euro ist zumindest nicht teurer als eine komplette RAM-Halterung fuer den Triton und die vom Satmap haelt auch problemlos auf jedem Lenker oder sogar am Rahmen. Fuer 10-15 Euro kann man sogar die Halterung beim Fahrradhaendler nachkaufen, denn Abus verwendet das gleiche System bei einigen Fahrradschloessern. Die Satmap-Halterung ist ja auch von Abus.

Trotzdem gibt man fuer den Satmap schon etwas mehr Geld aus.

_________________
Viele Gruesse
Alois


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Sep 17, 2009 11:11 am 
Offline
Experte ***

Registriert: Mo Sep 14, 2009 9:23 am
Beiträge: 62
Wohnort: Niederbayern
alois hat geschrieben:
Na zumindest ist der T500 billiger.
Fuer den Satmap zahlt man im Laden 400 Euro.
Bisher liefen eBay-Auktionen bis um die 300 Euro.

Will man noch eine 1:25.000-Karte haben, kostet diese 70 Euro.
Eigene Karten gehen (noch) nicht, obwohl das kein Ding der Unmoeglichkeit waere.

Die Fahrradhalterung fuer knapp 40 Euro ist zumindest nicht teurer als eine komplette RAM-Halterung fuer den Triton und die vom Satmap haelt auch problemlos auf jedem Lenker oder sogar am Rahmen. Fuer 10-15 Euro kann man sogar die Halterung beim Fahrradhaendler nachkaufen, denn Abus verwendet das gleiche System bei einigen Fahrradschloessern. Die Satmap-Halterung ist ja auch von Abus.

Trotzdem gibt man fuer den Satmap schon etwas mehr Geld aus.



Ja genau so sind die Fakten!
Jedenfalls ist das Thema "Navigation" doch etwas umfangreicher als wenn man sich ein Handy kauft. Aber das ist mir auch erst beim Lesen hier im Board so richtig bewusst geworden. Und jetzt hab ich halt Zweifel an der voreiligen Anschaffung des US-T500. Ich moechte das Ding fuer Dienst- und Rettungshundearbeit verwenden. Es geht Fakt also immer um einen relativ kleinen Bereich, der moeglichst detailiert dargestellt werden soll. Aber vielleicht ist es ja auch gut so. Jetzt muss ich grundlegend tiefer einsteigen, als wenn ich beim Haendler das Satmap mit dem passenden Kartenmaterial geholt haette.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Sep 18, 2009 12:29 pm 
Offline
Experte ***

Registriert: Fr Nov 23, 2007 8:30 am
Beiträge: 79
alois hat geschrieben:
Trotzdem gibt man fuer den Satmap schon etwas mehr Geld aus.
Hallo,

wenn man dazu auch noch Vektorkarten gleichzeitig nutzen will nimmt man ein Aventura ;)
Das ist letzlich als Gesamtsystem auch nicht teurer.

Und bevor jemand die Software TwoNav bemaengelt . . .
Wir haben im Naviboard innerhalb weniger Wochen ein paar Probleme beseitigt
(Suchfunktion bei Orten in Oesterreich, User-definierte Darstellung der Vektorkarte mit CLAY-Datei, Skalierung von Rasterkarten mit Multilevel-Multitile-Karten)

Gruesse - Anton


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Sep 18, 2009 1:23 pm 
Offline
Senior Experte *****
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 14, 2009 1:22 pm
Beiträge: 1035
Wohnort: Bremen
Ich hatte meine weiteren Antworten dazu eigentlich im dazu passenderen Forum fuer "Andere Geraete" eingetragen, weil es hier ja um einen Nachfolger des Triton ging, nicht um Alternativen anderer Hersteller.

Aber zum TwoNav mal zwei Argumente:
1. Der Anschaffungspreis von 600 Euro ohne Karten ist ziemlich happig.
2. Die Bastelloesung Software mag fuer den Einzelnen kein grosses Hindernis darstellen, aber wenn eine Ortsgruppe vom DRK damit in die Waelder ziehen moechte, wuerde ich persoenlich davon Abstand nehmen.

Ich empfahl zum Test mal ein Lowrance Endura Out&Back, das man mit der zusaetzlichen Software "MagicMaps Scout 4.0" auch zusammen mit Kompass- und MagicMaps-Karten verwenden kann.
Dieses Geraet bekommt man als Paket mit der 1:50.000 Deutschlandkarte und der genannten Software fuer 300 Euro. Die gewuenschte Bayern-Karte in 1:25.000 kostet 50 Euro extra.
Unter der Hand liesse sich Letzteres sogar im Kollegenkreis gemeinschaftlich nutzen, auch wenn das nicht den Lizenzbedingungen entspraeche. Da diese Geraete vermutlich privat angeschafft werden, waeren das also knapp 300 Euro pro Paket.
Da liegt der TwoNav ja bereits um das Doppelte drueber und er zeigt die selben Karten.

Die Daseinsberechtigung hat auch der TwoNav, aber um sich in freier Natur zu orientieren, gibt es vergleichbare Moeglichkeiten zu geringeren Kosten.

Da koennte ich auch gleich den MobileMapper 6 von Magellan Professional empfehlen, der fuer 900 Euro zuzueglich Software und Kartenmaterial noch viel Toller ist. Die Frage nach dem "Wo bin ich" beantwortet dieses Geraet aber genauso gut wie das Preiswerteste.

_________________
Viele Gruesse
Alois


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Sep 18, 2009 1:26 pm 
Offline
Experte ***

Registriert: Mo Jun 15, 2009 12:53 pm
Beiträge: 90
Ich habe den Aventura zurueckgegeben. Zu kompliziert zu unausgereift und dem Triton (2000) aus meiner Sicht unterlegen. Aber muss ja jeder selber wissen. :lol:

Gruessle, Arno


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Sep 19, 2009 7:27 pm 
Offline
Experte ***

Registriert: Fr Nov 23, 2007 8:30 am
Beiträge: 79
alois hat geschrieben:
1. Der Anschaffungspreis von 600 Euro ohne Karten ist ziemlich happig.
Hallo

der Anschaffungspreis von ca 600


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de